Erasmus-Gymnasium Logo Mobile

Team Dagobert gewinnt beim Planspiel Börse

„Nullzinspolitik, Strafzins, Negativzins, Zinsarmut diese Schlagworte kennen wir alle. Als Alternative wird der Aktienmarkt zunehmend in ein freundlicheres Licht gerückt. Geld an der Börse anzulegen wird immer mehr zu einem Thema“, so Kathrin Schmidt von der Marketingabteilung. Um unseren Schülern frühzeitig einen realistischen Einblick in dieses, auch risikoreiche, Geschäft zu ermöglichen, nehmen die 10. Klassen am Planspiel teil. In Wirtschaft und Recht beschäftigen sich die Schüler parallel dazu mit der Markttheorie und lernen so die Wirkungsmechanismen besser kennen.

Das Planspiel Börse ist ein zehnwöchiger Online-Wettbewerb, bei dem Schüler mit fiktivem Kapital an der Börse handeln und so gefahrlos Strategien testen können. Es gewinnen die Teams, die durch den Kauf und Verkauf von konventionellen und nachhaltigen Aktien den größten Wertzuwachs in ihrem virtuellen Depot erzielen. Im Schülerspiel startet jedes Team mit 50.000 Euro. Soziales Engagement und ökologisches Handeln werden genauso mit einbezogen, denn nachhaltige Anlagestrategien stehen mit einer eigenen Bewertungskategorie im Fokus.

Insgesamt konkurrierten unsere Schüler bis zu den Weihnachtsferien im Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg mit 200 anderen Schülern aus elf Schulen. Das Team „Dagobert“, bestehend aus Lukas Fröhler und Benedikt Noll (beide 10b), erreichte dabei mit einem Depotgesamtwert von 54.557,91 Euro den zweiten Platz. Lukas und Benedikt setzten, zur Minimierung des Risikos, auf eine breite Streuung und freuen sich über ein Preisgeld in Höhe von 150.- Euro. Herzlichen Glückwunsch den Dagoberts!

Top