Erasmus-Gymnasium Logo Mobile

Skilanglauf: Wieder ein EG-Team beim Landesfinale in Lam

Im Schuljahr 2019/2020 gab es zum ersten Mal eine Wahlfachgruppe Skilanglauf am Erasmus-Gymnasium unter Leitung von Frau Loos. 9 Schülerinnen und Schüler unserer Schule waren dabei.

Anfänger sowie Schülerinnen und Schüler, die bei den Schulwettkämpfen im Skilanglauf in den letzten Jahren teilgenommen hatten, trainierten zusammen. Aufgrund des milden Winters begann das Training auf Schnee erst in den Weihnachtsferien. Als es endlich eine Loipe (Kunstschnee) auf der Silberhütte und am Rotbühlsender/Hirschau gab, wurden Trainingsstunden organisiert. Die motivierten Schülerinnen und Schüler waren sofort mit Eifer dabei!

Wegen des schneearmen Winters wurde das offizielle Bezirksfinale im Skilanglauf zum ersten Mal abgesagt. Stattdessen fand ein Ausscheidungsrennen auf der Silberhütte am 15.01.2020 mit den ambitionierten Oberpfälzer Schulen für das Landesfinale statt. Das EG ging mit zwei Teams an den Start. Hier unterstützten auch Jungen und Mädchen aus den Vorjahren, die nicht in der Wahlfachgruppe waren, die zwei EG-Mannschaften. Das Mädchen-Team in der Klasse III war mit Hannah Kausler, Ella Häusler, Katrin Klaus, Linda Schlierf und Lena Lassmann aufgestellt und das Jungen-Team in der Klasse III mit Moritz Auernhammer, Tim Baierlein, Tobias Spindler, Paul Rumpler und Tobias Loos. Trotz guter Zeiten der EG-Teilnehmer konnte keines der gestarteten Jungen- und Mädchen-Teams in dieser Aufstellung mit ihren dritten Plätzen direkt weiterkommen. Dem Jungen-Team fehlten nur 3 Sekunden! Doch aufgrund der Einzelleistungen wurde ein Team vom EG für das Mixed-Rennen in der Klasse IV zum Landesfinale in Lam nominiert.

Beim Landesfinale in Lam von 27.-29.01.2020 gingen Linda Schlierf, Lena Lassman, Paul Rumpler und Tobias Loos für das EG in der Klasse Mixed IV an den Start. Die Rennen fanden im Hohenzollernskistadion am Arbersee statt. Leider war das Wetter an beiden Tagen nicht sehr gut. Aber die Loipen waren trotz schwieriger Bedingungen bestens präpariert.

Am Anreisetag wurde die Strecke nachmittags besichtigt und am Abend gab es eine tolle Eröffnungsfeier mit Vorstellung aller beteiligten Mannschaften. Am ersten Wettkampftag musste eine 2,5 km lange Strecke mit Technikelementen absolviert werden. Tags darauf standen die Staffelwettkämpfe an. An den beiden Wettkampftagen liefen die Schülerinnen und Schüler sehr couragierte Rennen und zeigten besonders starke Leistungen in der Staffel. In der Addition aller gelaufenen Zeiten war Platz 7 der Lohn dafür!

Dieses besondere Erlebnis wird den Jungen und Mädchen sicherlich gut in ihrer Erinnerung bleiben!

Ein großes Dankeschön für ihren Einsatz allen beteiligten Schülerinnen und Schülern, an die Eltern für die Fahrdienste und Wilfried Lassmann, der unseren Wachsdienst übernommen hatte! Danke auch an die Unterstützung an unserer Schule!

Top