Erasmus-Gymnasium Logo Mobile

Auszeichnung im Bundeswettbewerb Fremdsprachen Latein für Emma Nagler

Dass Latein auch eine kommunikative Sprache sein kann, mit der es möglich ist, sich über ganz alltägliche Themen auszutauschen, hat Emma Nagler (10b) bewiesen. Emma hat, wie schon im letzten Jahr, auch heuer erfolgreich am Bundeswettbewerb Fremdsprachen (Kategorie Solo) im Fach Latein teilgenommen und erhielt eine Urkunde für ihre anerkennenswerte Leistung.

Als erste Etappe war ein Video zu erstellen, das fantasievoll sein und weitgehend aus lateinischem Text bestehen musste. Emma entschied sich für das Thema „Mythologie“ und überzeugte die Jury mit ihrer sehr liebevoll gestalteten, durchwegs lateinischen Romulus-Biografie.

Im Januar fand schließlich die mehrstündige schriftliche Klausur statt. Hier drehte sich alles um das Thema Sport. Neben der obligatorischen Übersetzung galt es, Aufgaben zum Textverständnis (ein anspruchsvoller Nachruf Martials auf einen berühmten, doch jung verstorbenen Wagenlenker) zu bearbeiten, Stilfiguren zu benennen, aus dem Lateinischen entlehnte Redewendungen wiederzuerkennen , ein Quiz zur Topografie Roms und zur Götterwelt zu lösen und mit Hilfe der eigenen Lateinkenntnisse rumänische (!) Dialogschnipsel entsprechenden Bildchen zuzuordnen. Sicherlich ein ungewohntes Prüfungsformat im Fach Latein war die Hörverstehensaufgabe über antike Sportstätten.

Die kurzweiligen Aufgabentypen haben Emma derart motiviert, dass sie auch im nächsten Jahr wieder an einem Lateinwettbewerb teilnehmen möchte. Die Fachschaft Latein gratuliert ganz herzlich und wünscht weiterhin SUCCEDAT FELICITER!

Top